Sechs Wochen mit der SchwäPo

Zeitung in der Schule. Die Klassen 4 a, b und c an der Schillerschule Gemeinschaftsschule Aalen haben das ZiS-Projekt der Schwäbischen Post erlebt. Viertklässler erzählen, was sie nun über Journalismus wissen.

Alle drei vierten Klassen der Schillerschule Gemeinschaftsschule Aalen haben zum Ende des Schuljahres 2017/2018 am Projekt „Zeitung in der Schule“ (ZiS) der Schwäbischen Post teilgenommen. Sechs Wochen lang gab es jeden Tag die SchwäPo für jeden Schüler.
Sechs Wochen lang haben die Viertklässler die Tageszeitung gelesen, erforscht und hinterfragt. Einzelne Zeitungsartikel und Fotos haben sie ausgeschnitten, in ihren Klassenzimmern aufgehängt und mit Fachbegriffen versehen. Seitdem wissen die Mädchen und Jungen zum Beispiel, dass der wichtigste Artikel auf einer Zeitungsseite als Aufmacher bezeichnet wird. Außerdem haben die Schülerinnen und Schüler eigene Texte beziehungsweise Berichte verfasst.

Zeitung_in_der_Schule

Mit einem lauten „Hallo“ werfen die Viertklässler der Schillerschule Gemeinschaftsschule Aalen ihre Flieger aus Zeitungspapier SchwäPo-Fotograf Oliver Giers entgegen. Auch die Lehrerinnen Tina Bäuerle, Sabine Hahn und Ute Mairle-Unger (hintere Reihe von rechts) machen mit. Mit im Bild (hinten Mitte): ZiS-Redakteurin Cordula Weinke.

Mit der Zeitung haben die Viertklässler auch gebastelt. Dabei sind zum Beispiel die Papierflieger für das große Bild von SchwäPo-Fotograf Oliver Giers auf dieser Zeitungsseite entstanden. Oder auch Zeitungsenten aus zerfetztem Zeitungspapier. Zeitungsenten – das können die Kinder nun erklären– heißen die Falschmeldungen in der Zeitung im Fachjargon. Eigentlich sollten Zeitungsenten gar nicht erst entstehen. Aber ab und zu entstehen natürlich Fehler überall dort, wo gearbeitet wird.

Zusätzlich zur Zeitungslieferung hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, das Verlagshaus der Schwäbischen Post in der Bahnhofstraße zu besuchen. Sie erfuhren vieles zur Zeitungsherstellung und zur Recherche. „Am interessantesten war es natürlich in der Redaktion“, bemerken die Kinder. „Die Chefin vom Dienst, Bea Wiese, informierte uns über Wissenswertes rund um die Tagesproduktion der Redaktion.“

Am Montag, 16. Juli, kam noch ZiS-Redakteurin Cordula Weinke in die Klassenzimmer der 4a mit Lehrerin Ute Mairle-Unger, der 4b mit Lehrerin Sabine Hahn und 4c mit Lehrerin Tina Bäuerle. Sie beantwortete alle Fragen rund um den Journalismus, die die Kinder in sechs Wochen ZiS-Projekt gesammelt hatten.

Text: Klassengemeinschaft 4 b, Schillerschule Aalen/ cow