Schulpreis für die Schillerschule

Große Freude hat am Donnerstagabend bei der Realschule Bopfingen und bei der Schiller-Realschule Schwäbisch Gmünd geherrscht. Der Grund: Beiden Schulen ist bei einer Feier im Landratsamt in Aalen von Landrat Klaus Pavel ein erster Preis beim Schulwettbewerb unter dem Motto „Für die Zukunft des Ostalbkreises“ verliehen worden. Die Realschule Bopfingen ist eine Bildungspartnerschaft mit der Wachkoma-Aktivpflege-Einheit Bopfingen eingegangen und hat dafür einen ersten Preis erhalten. Die Schiller-Realschule Schwäbisch Gmünd bekam diese Auszeichnung für das Projekt „Komm mit“, bei dem einmal in Woche mit Flüchtlingen gemeinsam gelernt wird.

Schulpreis

Den zweiten Preis bekamen die Schillerschule Aalen und die Rombachschule Aalen. Die beiden Schulen befassten sich mit Recycling von alten Stühlen beziehungsweise mit der Vermeidung von Plastikmüll. Anerkennungspreise gab es für die Härtsfeldschule Neresheim und die Dreißentalschule Oberkochen.

Außerdem konnten an diesem Abend 113 besonders erfolgreiche Absolventen der Sonder,-Förder,- Werkreal,- Gemeinschafts,- Berufsfach- und Realschulen im Ostalbkreis einen Preis entgegennehmen. Elf Schülerinnen und Schüler haben die Traumnote 1,0 erreicht. „Die Besten der Guten sind heute unsere Gäste“, sagte Landrat Klaus Pavel. Er lobte das Engagement der erfolgreichen Schüler, aber auch der Lehrer.