Profil

Die Schillerschule ist eine Gemeinschaftsschule und Ganztagesschule mit rund 500 Schülerinnen und Schülern. Die Entwicklung zu einem Lern- und Lebensraum kennzeichnet das Profil der Schule. Wesentliche Ziele sind die Förderung von Lernen und Leistung sowie die kulturelle und gesellschaftliche Integration der Kinder und Jugendlichen mit ihren unterschiedlichen Herkunfts- und Erfahrungshorizonten.

schillerschule_aalen

Grundsätzliche Ziele

Lernen und Leistung
  • Die Kinder und Jugendlichen erhalten eine solide Grund- und Allgemeinbildung.
  • Persönlichkeitsbildung und soziales Lernen sind zentrale Elemente der erzieherischen Arbeit.
  • Kooperation statt Konkurrenz prägen die schulische Arbeit und das schulische Miteinander.
  • Die Schule fördert die Motivation und Selbstständigkeit der Kinder und Jugendlichen.
  • Bei den Schülerinnen und Schülern werden fachliche und überfachliche Kompetenzen ausgebildet.
  • Die schulische Arbeit ist auf Weiterbildungsfähigkeit und Anschlussfähigkeit der Schülerinnen und Schüler ausgerichtet.
Integration
  • Erziehung zu Toleranz gegenüber anderen kulturellen und religiösen Überzeugungen ist zentrales Element des pädagogischen Konzeptes.
  • Prinzip in der Ganztagesschule ist, miteinander zu leben und zu arbeiten.
  • Sprachfähigkeit als Schlüssel zur Integration erfährt in allen Bereichen der schulischen Arbeit besondere Aufmerksamkeit und Förderung.
  • Die schulische Arbeit berücksichtigt in besonderer Weise den Alltagsbezug und bereitet so auf das Leben in der Gesellschaft vor.
  • Vorbereitung auf Ausbildung und Beruf ist wesentlicher Bestandteil des Curriculums in der Sekundarstufe.
  • Eine enge Kooperation mit der Sonderschule gewährleistet Kindern und Jugendlichen in besonderen Problemlagen tendenziell den Zugang zur Regelschule.