Archiv des Autors: admin

Skipping hearts an der Schillerschule – Herzvorsorge, die Schulkindern Spaß macht!

Laufen, Springen, Ballspielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu deren Tagesablauf. So spielen viele Kinder am Computer oder schauen fern. Eine Folge davon: Weltweit ist bereits mehr als jedes fünfte Schulkind übergewichtig.
Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ (www.skippinghearts.de) initiiert. Denn wer bereits von Kind an einen gesunden Lebensstil (Bewegung, gesunde Ernährung) pflegt, verringert das Risiko im Alter am Herzen zu erkranken.


An Grundschulen wird mit einem kostenfreien zweistündigen Basis-Kurs die sportliche Form des Seilspringens – das „Rope Skipping“ – vermittelt. Dieser besteht aus einem angeleiteten Workshop und vermittelt zahlreiche Sprungvariationen, die allein, zu zweit oder in der Gruppe durchgeführt werden können. Weiterlesen

Großartige Platzierung bei „Jugend forscht 2018“

Einen tollen 3. Platz holten zwei Jungs der Klasse 4b der Schillerschule Gemeinschaftsschule Aalen beim 21. Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ in Oberkochen. Im Arbeitsbereich Mathematik / Informatik – Schüler experimentieren gingen die Jungforscher Luca-Sinan Hils und Adem Kütükcüoglugil mit ihrer Projektidee „Anleitung zum Gewinnen – 4 gewinnt“ an den Start. Ein ganzes Schulhalbjahr lang erforschten sie Strategien und Kombinationen rund um das Spiel „4 gewinnt“. Mit ihrer Ausarbeitung und ihren Vorträgen bei der Projektpräsentation am selbst gestalteten Stand bei der Firma Zeiss in Oberkochen konnten sie dann auch am Freitag, 2. Februar 2018, die Mathematik-Jury überzeugen und gewannen einen 3. Platz, eine Urkunde samt Geldpreis. Am Besuchertag am darauf folgenden Samstag war ihr Stand dann auch ständig belagert – denn, wer spielt nicht gern? Die außergewöhnliche abschließende Preisverleihung im großen Auditorium der Firma Zeiss werden die beiden Viertklässler wohl nie vergessen! Betreut wurden sie von Klassenlehrerin Sabine Hahn.

Grundschüler besuchen SchwäPo-Redaktion

Die dritten Klassen der Schillerschule schauen den Redakteurinnen und Redakteuren bei ihrer Arbeit über die Schulter.


Wo werden die Zeitungen gedruckt? Wie kommt ein Bild auf die Seite? Und wer schreibt die ganzen vielen Artikel? Diesen Fragen konnten die Schüler der Klassen 3 a, b und c der Schillerschule am Dienstagmorgen in den Redaktionsräumen der Schwäbischen Post nachgehen. Die Kinder wurden von Chefredakteur Damian Imöhl persönlich im Zeitungsentenkostüm begrüßt. Er erklärte den Schülern, was eine Zeitungsente ist und zeigte ihnen die Redaktionsräume. Danach schauten die Schüler Redakteuren an ihren Arbeitsplätzen über die Schulter und erlebten den Aufbau einer Zeitung live mit.

© Schwäbische Post 06.02.2018 12:32

VfB-Trainer Sasa Janic in Aalen

Die „Aktion Fußballtag“ mit dem Stuttgarter U-11-Trainer bereitet 30 Aalener Schillerschülern einen tollen Tag.

46d081f5-8cc7-4ed9-83a3-eeb1e2f66f3d

Der U-11-Trainer des VfB Stuttgart, Sasa Janic, bringt den Schillerschülern bei der „Aktion Fußballtag“ einiges bei. Foto: privat

In der Schillerschule Aalen hatten 30 Mädchen und Jungen die Gelegenheit, einen besonderen Fußballtag zu erleben. Mit dem U-11-Trainer des VfB Stuttgart, Sasa Janic, und seinem Co-Trainer ermöglichte der Verein „Aktion Fußballtag“ den Schülerinnen und Schülern einen tollen Tag.

Die Kinder erhielten bei dieser Aktion kostenlos einen Tag lang Training unter Anleitung von aktuellen Bundesligajugendtrainern oder Ex-Profis aus ganz Deutschland. Das Training beinhaltet sowohl spezielle Koordinationsübungen wie bei den Stars als auch Übungen für den alltäglichen Sportunterricht an den Schulen. Dabei ist den Trainern vor allem die Balance zwischen Spaß und Disziplin wichtig. Nach dem Training findet jeder Fußballtag seinen Abschluss in Form eines kleinen „Champions-League“-Turniers. An der Schillerschule in Aalen lernten die Kinder nicht nur Techniken und Spielsituationen, sondern auch Zusammenhalt in einer Gruppe und soziale Kompetenz.
zurück

© Schwäbische Post 01.02.2018 18:59